Dienstag, 30. Mai 2017

Außerirdische Präsenz gab es schon immer auf der Erde



US-Milliardär Robert Bigelow im Interview: „Es gab schon immer eine außerirdische Präsenz auf der Erde“


Robert Bigelow

Bild: Michael Seeley (via
WikimediaCommons), CC BY-SA


New York (USA) – Während Robert Bigelow in der deutschen Öffentlichkeit nur einer Minderheit bekannt sein dürfte, zählt der US-Unternehmer und Multimilliardär jedoch gemeinsam mit Elon Musk und Richard Branson zu den großen privaten Technologie- und Raumfahrtvisionären unserer Zeit. In einem Interview gab Bigelow einer CBS-Reporterin jetzt exklusive Einblicke in seine aktuellen Projekte und Visionen – und kam dabei auch mehr als deutlich auf die Themen UFOs und Außerirdische zu sprechen, von deren Realität der Raumfahrtunternehmer mehr als überzeugt ist – aus gutem Grund. 


Tatsächlich hat Bigelow bereits buchstäblich Millionen in die Erforschung des UFO-Phänomens investiert und unter anderem die zivile UFO-Forschungsorganisation MUFON (Mutual UFO Newtwork) sowie das National Institute for Discovery Science finanziell gefördert, an dem Forscher und Wissenschaftler paranormale Phänomene und unter anderem auch UFOs erforschten …

Quelle und weiter:
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/bigelow-im-interview-es-gab-schon-immer-eine-ausserirdische-auf-der-erde20170530/





UFO deaktiviert Atomraketen - Ehemaliger Luftwaffen-Captain bricht sein Schweigen

„Kein von der Luftwaffe untersuchter und evaluierter UFO-Bericht trug jemals Anzeichen einer Bedrohung der Nationalen Sicherheit”. So lautet der offizielle Standpunkt der U.S. Luftwaffe über UFOs, und auch die Begründung dafür, warum die USA ihr offizielles Forschungsprogramm Project Blue Book im Jahr 1969 einstellten. Keine Bedrohung der Nationalen Sicherheit – wirklich? Robert Salas sieht das ganz anders.

Der ehemalige US-Luftwaffen-Captain saß im März 1967 in einem unterirdischen Bunker und hatte die Aufgabe, im Ernstfall den roten Knopf zu drücken und damit 10 Atomraketen ins gegnerische Ziel zu lenken, für die er verantwortlich war. Atomwaffen waren damals, zu Hochzeiten des Kalten Krieges, von immenser Bedeutung für die Nationale Sicherheit. Doch eines Morgens fielen sie urplötzlich aus, als Wachmänner ihm von einem rötlich-glühenden UFO berichtete, das über den Raketen schwebte. Über seinen Fall berichtete er u.a. beim Disclosure Project und bei der Pressekonferenz UFOs und Atomwaffen…